Rohmagnete

Allgemeine Informationen zur Anwendung.

Die Wahl des Magnetwerkstoffes ist abhängig von den Anforderungen, die an den  Magneten gestellt werden, z.B. Einsatztemperatur, vorhandener Platz und erforderliche Magnetkraft.

In der nebenstehenden Grafik wird der Vergleich der Magnetstärke gegenüber den Abmessungen dargestellt. Es ist deutlich zu erkennen, dass bei gleichen Abmessungen ein Neodym-Magnet über 
eine Magnetkraft verfügt, die etwa fünfmal höher ist als die eines Keramik-Magneten. Neben der Größe und der Haftkraft eines Magneten spielen mechanische Anforderungen (z.B. Stabilität des Magnetfeldes) , Kostenüberlegungen, Umgebungseinflüsse und die Einsatztemperatur eine wichtige Rolle bei der Auswahl des optimalen Magnetwerkstoffes. Ist z.B. die Umgebungstemperatur zu hoch, können die magnetischen Eigenschaften erheblich nachlassen oder sogar vollständig verloren gehen.

Die Neodym-Magnete sind z.B. mit einer Verzinkung vor Korrosion geschützt. Sollte diese beim Einsatz beschädigt werden und der Magnet im feuchten Bereich eingesetzt werden, kann es zu einer Zerstörung des Neodym-Magneten durch Korrosion kommen. In diesem Fall sollte der Magnet gekapselt oder ein anderer Magnetwerkstoff gewählt werden, z.B. Samarium Kobalt.
Wird für den Einsatzbereich bei direktem Metallkontakt eine hohe Haftkraft benötigt, sollte evtl. ein Magnetsystem eingesetzt werden.

Bei Fragen zu Ihrem speziellen Einsatzbereich stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Fachkataloge

Katalog-Anforderung

Hier können Sie unsere Kataloge der unterschiedlichen Kategorien kostenlos anfordern.

Fachkataloge

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung